SchlagregendichtheitSchlagregendichtheit EN 1027 & EN 12208 : E0 bis E9 + E750

Türen, die der Witterung ausgesetzt sind, können nach europäischen Normen zertifiziert werden (EN 1027 und EN 12208). Diese Eigenschaft garantiert die Schlagregendichtheit von Außentüren. Die Türen werden dabei Schlagregen in Verbindung mit zunehmendem Druck ausgesetzt, mit dem letztendlich extremer Starkregen simuliert wird.

Diese Eigenschaft wird häufig mit Luftdurchlässigkeitund Widerstandsfähigkeit gegen Windlast kombiniert. Zusammen werden diese Eigenschaften als LWW-Leistungen (Luft, Wasser, Wind) bezeichnet.

Die robuste Struktur von Metal+ beugt bei den Türen von Heinen der Verformung des Flügels vor, die normalerweise im Lauf der Zeit auftritt und die Gefahr von Undichtigkeiten erhöht.
Heinen richtete zudem besonderes Augenmerk auf die Schwachpunkte, die derartige Außentüren im Allgemeinen aufweisen:

  • oben am Flügel
  • unten am Flügel
  • am Flügelstoß (bei zweiflügeligen Türen)

Normentabelle

Europäische Normen EN 12208
EN 1027
Symbole E
Widerstandsklasse Prüfverfahren A1
0
1A
2A
3A
4A
5A
6A
7A
8A
9A
Exxx
Prüfverfahren B2
0
1B
2B
3B
4B
5B
6B
7B
Kennwerte SchlagregendichtheitWiderstandsklasse
Heinen
Einflügelige Türen: > 9A (E750)
Zweiflügelige Türen: 6A

1 Prüfverfahren A: für ungeschützte Türen
2 Prüfverfahren B: für teilweise geschützte Türen

Europäische Normen

EN 1027 und EN 12208

Prüfung von einflügeligen und zweiflügeligen Türen beim CSTC (akkreditierte Prüfstelle) gemäß geltenden europäischen Normen:

  • EN 1027: Fenster und Türen – Schlagregendichtheit – Prüfverfahren
  • EN 12208: Fenster und Türen – Schlagregendichtheit – Klassifizierung

Die Normen sehen verschiedene Klassen vor, je nachdem, ob das Prüfverfahren A oder B angewandt wird, wobei die Klasse A strenger und gängiger ist (A = Neigungswinkel 24° / B = Neigungswinkel 84°).

Benötigen Sie weitere Informationen?

Entdecken Sie unsere Spezialanwendungen

Description section