SchalldämmungSchalldämmung EN ISO 717-1 : Rw (C ; Ctr) dB (A) 36(-1 ; -2) à 55 (-2 ; -7)

Die Türen von Heinen sind bei Bauakustikern wegen ihrer beeindruckenden Ergebnisse bei akustischen Prüfungen (bis -55 dB!) besonders beliebt.

Vertraulichkeit, Privatsphäre und Arbeitsschutz sind Faktoren, die heute ein Umfeld verlangen, in dem störender Lärm gedämpft werden muss. Ziel ist die Verbesserung des Ansehens des Unternehmens, die Reduzierung von Krankheiten, die durch laute Umgebung verursacht werden, oder die Steigerung der Attraktivität eines Arbeitsplatzes.
Deshalb stellt Heinen seine Kompetenz in den Dienst seiner Kunden wie Freizeitzentren, Telekommunikationsunternehmen, Veranstaltungsorte, Industriebetriebe, Prüfstellen etc. Unsere Kunden verlangen echte Schallschutztüren, jedoch ohne Einbußen bei Aussehen und Benutzerkomfort.

In diesem Geiste entwickelte Heinen seine berühmten Schallschutztüren: 7 cm dick, extraflache oder versenkbare Schwellen, damit der Schwerlastverkehr ungehindert und bequem passieren kann.

Zudem legt Heinen Wert darauf, dass die Schallschutzeigenschaften seiner Türen mit anderen Eigenschaften (Brandschutz, Einbruchhemmung etc.) kombiniert werden können.

Normentabelle

Europäische Normen EN ISO 717-1
EN ISO 140-1
Symbole A
Widerstandsklasse Gemäß deklariertem Wert: Rw (C; Ctr) (dB)
Kennwerte SchalldämmungWiderstandsklasse
Heinen
Einflügelige Türen: Rw 36 bis 55 (Verglasung OK)
Zweiflügelige Türen: Rw 44 bis 53

Europäische Schalldämmung Normen

Schalldämmung einer Wand

Der Index R, dessen Berechnung mit der Norm EN ISO 717-1 vereinheitlicht wurde, gibt das Schalldämmmaß einer Wand an. Er besagt also, wie stark die Ausbreitung von Luftschall behindert wird. Er wird nur im Labor gemessen und berücksichtigt ausschließlich die direkte Ausbreitung (ohne seitliche Ausbreitung!). R wird in dB(A) angegeben. Der Index wird im gesamten Spektrum von 100 bis 4000 Hz gemessen.

Die (blaue) Basiskurve wird dB für dB verschoben, bis die Summe der ungünstigen Werte (rosa Punkt unter der grünen Kurve) so groß wie möglich, aber in 5 Oktavbändern (32 von 16 Terzbändern) unter 10 dB ist.

Der Rw-Wert der Wand ist der Wert der „verschobenen“ (grünen) Kurve bei 500 Hz.

Im dem hier grafisch dargestellten Beispiel ist der Rw-Wert = 40 dB(A).

Zur Berücksichtigung der Eigenschaften der Lärmquelle wurden zwei Korrekturfaktoren für Rw eingeführt:

  • C ist der Korrekturfaktor für Lärmquellen mit einem geringen niederfrequenten Anteil (Schnellstraßenverkehr, spielende Kinder, Alltagsaktivitäten etc.)
  • Ctr ist der Korrekturfaktor für Lärmquellen mit einem hohen niederfrequenten Anteil (Stadtverkehr, Flugzeug in großer Entfernung, Diskothek etc.)

Das Schalldämmmaß R einer Wand oder Tür besteht also eigentlich aus 3 Termen und wird wie folgt angegeben: Rw (C; Ctr)

Beispiel: Eine Wand hat Rw (C; Ctr) =37(-1; -3)

Dies bedeutet ein gewichtetes Schalldämmmaß von 37.

Für die Dämmung von Stadtverkehrslärm wird die Schalldämmung durch Ctr auf 34 dB nach unten korrigiert, für Autobahnverkehr wird die Schalldämmung auf 36 dB nach unten korrigiert.

Wenn die Art des Lärms von Anfang an bekannt ist (Lärmanalyse), kann Heinen eine Tür so anpassen, dass die C- oder Ctr-Korrektur nach unten minimal ist, z. B. bei Türen für eine Diskothek mit viel niederfrequentem Schall.

Kennwerte Schalldämmung Grafik

Benötigen Sie weitere Informationen?

Entdecken Sie unsere Spezialanwendungen

Description section