Küchentür

In der Küche muss sich der Koch auf absolute Hygiene und Materialqualität verlassen können.
Egal ob Restaurant, Feinkost, Catering oder Lebensmittelindustrie – angesichts der Hygienevorschriften ist in Küchen Edelstahl und nicht Stahl der Werkstoff der Wahl.
Deshalb bietet Heinen sein Türsortiment auf Kundenwunsch auch in Edelstahl-Ausführung an, wobei zugleich die Brandschutznormen erfüllt werden (SS304 oder SS316).
Denn es versteht sich von selbst, dass dort, wo Öfen und andere Wärmequellen im Einsatz sind, die potenzielle Brandherde darstellen, Türen auch als Feuerabschluss fungieren müssen.

Schwenktüren und Schwingtüren, ob mit oder ohne Brandschutzfunktion, können ohne Schloss montiert werden. Dies vereinfacht die Wartung und Reinigung, aber auch die Benutzung (weil sie durch Ziehen oder Drücken leicht geöffnet werden können).

In Küchen werden manche Türen bisweilen dutzende Mal am Tag falsch geöffnet, mit Gewalt zugeschlagen oder angestoßen. Durch den Einbau eines runden oder quadratischen Sichtfensters lässt sich die Benutzungssicherheit verbessern.

Wenn sich Gäste in der Nähe der Küche aufhalten, wo der Geräuschpegel generell hoch ist, kann eine schalldämmende Tür sinnvoll sein.

Oberflächen und Zubehör

  • Oberfläche: Edelstahl 304, Edelstahl 316 oder Skinplate weiß
  • Lackierung: Pulverbeschichtung oder Anstrich nach dem Einbau (auf feuerverzinkter Oberfläche)
  • Schösser: ohne Schloss, minimale Griffelemente
  • Zubehör: Gleitstangen-Türschließer oder Bodenzapfen für Schwingtüren
  • Verglasung: kleines Sichtfenster für Türen, die häufig in beide Richtungen benutzt werden